Das zukünftige Laufwasserkraftwerk mit einer Leistung von 14 MW wird das Gefälle der Rhone zwischen Gletsch und Oberwald nutzen. Damit der Einfluss auf die Umwelt möglichst gering ist, wird die Zentrale vollständig unterirdisch angelegt. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für 2017 vorgesehen. Das Kraftwerk wird jährlich ungefähr 41 GWh produzieren, was dem Stromkonsum von 9‘000 Haushalten entspricht. 

Photo © Thomas Andenmatten, Brig